Kathis Blog
Schreiben als Therapie
„Ich hoffe, dass ich (…) ein paar Menschen mit dem, was ich schreibe, erreiche und ihnen ein bisschen Hoffnung und ein paar Tipps und Trick, ein paar Methoden geben kann, wie man besser durch das Leben als Krebspatient oder Angehöriger kommt und trotz dem ganzen Mist immer noch lachen kann. Ich werde einfach von Anfang an meine Geschichte erzählen…“
Kinderhilfe e.V.
Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder
Vor über 30 Jahren – im Mai 1983 – wurde der Verein Kinderhilfe in Berlin gegründet. Das Primärziel war, Familien, die die schockierende Diagnose „Dein Kind hat Krebs“ erhielten, in jeder Lebenslage zur Seite zu stehen. Darüber hinaus engagiert sich der Verein für die Verbesserung der Behandlungs- und Nachsorgebedingungen und unterstützt die Forschung.
Knochenkrebs
Die tückische Krankheit
Knochenkrebs ist eine sehr seltene Tumorerkrankung. Nur etwa eine von 100 Krebserkrankungen geht auf einen Knochentumor zurück. In ganz Deutschland erkranken im Jahr nur einige hundert Menschen an dieser Krebsart. Von Knochenkrebs spricht man, wenn sich im Skelett ein bösartiger Tumor bildet. Es gibt zahlreiche verschiedene Formen von Knochentumoren.
Image module

Auch Nessaja braucht Ihre Hilfe!

Kathi ist nicht allein mit ihrer Krankheit. Nessaja ist gerade erst 14 Jahre alt und an Knochenkrebs erkrankt. Auch Nessaja braucht finanzielle Unterstützung im Kampf gegen den Krebs.

Schenken Sie …

Zuversicht
Kaum etwas spornt Menschen so sehr an, wie die Kraft der Zuversicht. Der Glaube daran, dass Schwierigkeiten – und seien sie noch so schlimm – überwunden werden können, setzt positive Energie frei und spendet Trost.
Freude
Das Gefühl, nicht alleine zu sein und von anderen, auch fremden Menschen unterstützt zu werden, gibt Halt und sorgt für die kleinen Sonnenscheinmomente in einer sonst dunklen Zeit.
Lebenszeit
Auch wenn es für einige Erkrankte keine Chance auf Heilung gibt, so schenkt die Möglichkeit der richtigen Behandlung doch Zeit mit den Liebsten und um Dinge zu unternehmen, die man schon längst tun wollte.
Mitgefühl
Jeder von uns weiß aus dem eigenen Leben, wie wichtig Empathie und das damit verbundene Gefühl von Zugehörigkeit und Anteilnahme ist. Es stärkt den Glauben daran, auch in schwierigen Momenten niemals allein zu sein.

Was bringt meine Spende?

Sie schenken Hoffnung
Wenn an Krebs erkrankte Menschen als „klassisch austherapiert“ gelten, sind neue, vielleicht auch experimentelle Therapiewege ein letzter Hoffnungsschimmer. Diese sind mit Kosten verbunden, die oft nicht durch Krankenkassen abgedeckt sind. Mit Ihrer Spende halten Sie die Hoffnung der Betroffenen und ihrer Familien auf Heilung aufrecht und retten im besten Fall sogar Leben.
Sie schaffen ein Wir-Gefühl
Nicht alle kranken Menschen haben das Glück, von ihrem sozialen Umfeld aufgefangen zu werden. So ist neben der finanziellen Unterstützung, besonders auch Ihre Aufmerksamkeit, beispielsweise in Form von Kommentaren auf den Seiten der Hilfsorganisationen oder im direkten Austausch mit den Betroffenen, von großer Bedeutung. Es erzeugt das Gefühl, nicht allein zu sein und gehört zu werden.
Sie erhalten eine Spendenquittung
Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung, um diese im Rahmen Ihrer Steuererklärung benutzen zu können.